Fachpraxis für funktionelle Wirbelsäulentherapie (FOI),  Physiotherapie & Haptonomie

Sektorale Heilpraktiker Mariana Robben & Sandra Laumann

Kiefergelenktherapie bei CMD

Das aufeinander abgestimmte System unseres Bewegungsapparates beinhaltet auch das Kiefergelenk mit der gesamten Kaumuskulatur. Wie in der Erläuterung der FOI-Therapie deutlich wird, kann Ihr Körper sich bis zu einem gewissen Grad an die Fehlfunktionen anpassen. Schmerzen und Einschränkungen entstehen folglich, wenn die Toleranzgrenzen durch langanhaltende Überlastung oder Schonhaltung überschritten werden.

Diese zeigen sich dann häufig in Form von Kopf-, Gesichts- oder unerklärlichen Zahnschmerzen. Auch Schluckbeschwerden oder Tinnitus sind Merkmale der CMD, die aufgrund der Verkettungen im Körper häufig mit Rückenschmerzen einhergehen. Vor allem sitzende oder belastende Tätigkeiten sowie nächtliches Knirschen / Pressen verstärken diese Symptome. Das Ziel unseres ganzheitlichen Therapieansatzes ist die Ursache dieser Zusammenhänge zu finden und zu behandeln. In Zusammenarbeit mit den Zahnärzten vor Ort ist diese Behandlung auf einer Heilmittelverordnung möglich. Weitere Infos in der Rubrik FOI und  direkt bei uns.